IAK auf GFFA 2018

von Marie Künstling

IAK erfreut über regen Besuch auf dem GFFA 2018

(English version see below)

Auch in diesem Jahr präsentierte die IAK Agrar Consulting GmbH ihre Projekte der internationalen Zusammenarbeit auf der Kooperationsbörse des Global Forum for Food and Agriculture (GFFA) in Berlin.

Die 10. Ausgabe des GFFA verlief vom 18.01. bis 19.01.2018 unter dem Motto „Die Zukunft der tierischen Erzeugung gestalten – nachhaltig, verantwortungsbewusst, leistungsfähig“. Als größte internationale Konferenz weltweit behandelt das GFFA zentrale Zukunftsfragen der globalen Land- und Ernährungswirtschaft.

Die Aktivitäten der IAK Agrar Consulting GmbH im Ausland und in Deutschland erfreuten sich auf der Kooperationsbörse des GFFA eines regen Interesses seitens Delegationen aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft aus den Projektländern und Deutschland. Das Team der IAK tauschte sich mit zahlreichen Experten über aktuelle agrarpolitische Themen aus, unter anderem mit dem parlamentarischen Staatssekretär Peter Bleser (BMEL), dem Minister für Landwirtschaft und Leichtindustrie der Mongolei Herrn Batjargal Batzorig, dem Minister für Landwirtschaft, Mechanisierung und Bewässerung von Simbabwe Air Chief Marshal Perrance Shiri, der Botschafterin der Republik Nikaragua in Berlin I. E. Karla Luzette Beteta Brenes sowie mit Experten und Partnern aus der Agrar- und Ernährungswirtschaft, Agrarforschung und Zivilgesellschaft. Im Rahmen der Fachinformationsfahrten für die Agrarpolitischen Dialoge des Bilateralen Kooperationsprogramms des BMEL empfing die IAK Vertreter des Ministeriums für Agrarpolitik und Ernährung der Ukraine, des Ministeriums für Landwirtschaft und Leichtindustrie der Mongolei und der Mongolischen Staatlichen Universität für Lebenswissenschaften sowie Vertreter der Agrartechnischen Universität, des Forschungsinstituts für Agrartechnologie und der AgrarKreditgesellschaft Kasachstans und weitere Gäste.

Auf dem GFFA hatte die IAK auch die Möglichkeit, sich mit den chinesischen Partnern des im April 2018 startenden neuen Projektes, dem Deutsch-Chinesischen Agrarzentrum (DCZ, 2. Phase), des Foreign Economic Cooperation Center (FECC) und der Chinese Academy of Agricultural Sciences (CAAS) zu treffen und vorbereitende Gespräche zu führen. IAK berichtete über das bilaterale Kooperationsprojekt des BMEL am 26.01.2018.

Der erfolgreiche Gedankenaustausch bringt neue Impulse für die internationalen Projektaktivitäten und steigert die Freude auf das nächste GFFA 2019.

 

IAK pleased to meet visitors at the GFFA 2018

As every year, IAK Agrar Consulting GmbH presented its international cooperation projects at the Cooperation Market within the Global Forum for Food and Agriculture (GFFA) in Berlin.

The 10th edition of the GFFA took place from 18.01. to 19.01.2018 on the subject "Shaping the Future of Livestock – sustainably, responsibly, efficiently”. As the largest international conference worldwide, the GFFA focuses on key issues of the global agriculture and food industry.

The activities of IAK Agrar Consulting GmbH abroad and in Germany enjoyed great interest among foreign delegations from the fields of politics, business and science of the project countries and German representatives at the Cooperation Market of the GFFA. The IAK team exchanged views with many experts on current agricultural issues, including with the Parliamentary State Secretary Peter Bleser (BMEL), the Mongolian Minister of Agriculture and Light Industry Mr. Batjargal Batzorig, the Zimbabwean Minister for Agriculture, Mechanization and Irrigation Air Chief Marshal Perrances Shiri, the Ambassador of the Republic of Nicaragua in Berlin H. E. Karla Luzette Beteta Brenes and other experts and partners from the agri-food industry, agricultural research and civil society. As part of the study tours for official delegations from the Agricultural Policy Dialogues of the Bilateral Cooperation Program of the BMEL, IAK welcomed representatives of the Ministry of Agrarian Policy and Food of Ukraine, the Ministry of Agriculture and Light Industry of Mongolia and the Mongolian State University of Life Sciences as well as representatives of the Agricultural University, the Agricultural Technology Research Institute and Agricultural Credit Corporation Kazakhstan and further guests.

At the GFFA, the IAK also had the opportunity to meet the Chinese partners of the new project in China starting in April 2018 (Sino-German Agricultural Center, 2nd phase), the Foreign Economic Cooperation Center (FECC) and the Chinese Academy of Agricultural Sciences (CAAS) and to hold preparatory discussions. IAK reported on the bilateral cooperation project of BMEL on 26.01.2018.

The successful exchange of ideas provides new impulses for the international project activities and increases the motivation for the next GFFA 2019.

 

Der parlamentarische Staatssekretär Peter Bleser beim Besuch des IAK-Standes auf der
Kooperationsbörse des GFFA 2018 (Bild GFFA)

 

Der Minister für Landwirtschaft und Leichtindustrie der Mongolei Herr B. Batzorig,
der Geschäftsführer der IAK Herr Dieter Künstling und die Büroleiterin des Projektes
Deutsch-Mongolisches Kooperationsprojekt Nachhaltige Landwirtschaft
Frau Khatantuul Enkhbold am Stand der IAK (Bild DMKNL)

 

Team International Consulting auf dem GFFA 2018 (Bild IAK)

 

Zurück