Internationales Symposium in La Paz

von Katrin Dalitz

Das Projekt „Nachhaltige Landwirtschaftliche Entwicklung (PROAGRO)“ wird gemeinsam von der IAK Agrar Consulting und GITEC Consult im Auftrag der GIZ durchgeführt. Als Teil der Projektaktivitäten hat das Projektteam zusammen mit der Fakultät für Agrarwissenschaften der Universidad Mayor de San Andrés (UMSA), Swisscontact und dem Programm „Nachhaltige Landwirtschaftliche Entwicklung“ (GIZ/PROAGRO, schwedische EZ) das internationale Symposium "La Educación en la Gestión Resiliente de Recursos Agrícolas y Naturales" (Aus- und Weiterbildung im Bereich des nachhaltigen Managements landwirtschaftlicher und natürlicher Ressourcen) organisiert.

Das Symposium fand am 30. und 31. März in La Paz, Bolivien statt. 48 Akademiker und Wissenschaftler aus 16 Ländern hielten ihre Fachvorträge vor über 300 Teilnehmern. Aktiv teil nahm auch die IAK Agrar Consulting, vertreten durch Katrin Dalitz, die über Steuerungsstrukturen des Projektmanagements in landwirtschaftlichen Aus- und Weiterbildungsprojekten referierte. Das Symposium diente als Plattform für den regionalen und internationalen Wissens- und Erfahrungsaustausch. Darüber hinaus wurden neue akademische Netzwerke zwischen den teilnehmenden Universitäten und Organisationen geschaffen.

Im Anschluss an das Symposium besuchten die ausländischen Experten die landwirtschaftlichen Fakultäten der Universitäten in Potosí und Cochabamba, um dort ihre Erkenntnisse, Erfahrungen und Empfehlungen während eines jeweils eintägigen Seminars mit dem bolivianischen Fachpublikum zu teilen. Abschließende Veranstaltung des Postsymposiums war das Fachseminar an der Universidad Mayor de San Andrés in La Paz am 5. April.

 

Zurück