Nachhaltige Nutzung genetischer Ressourcen / Agrobiodiversität

Eine nachhaltige Nutzung genetischer Ressourcen und die Konservierung von Agrobiodiversität ist Basis für die Stärkung der Anpassungsfähigkeit landwirtschaftlicher Produktionssysteme und somit von zentraler Bedeutung für die Sicherung der globalen Nahrungsmittelproduktion.

Die IAK beschäftigt sich bereits seit den 1960er Jahren mit Beratungsleistungen auf dem Saatgutsektor und zählt dieses Fachgebiet auch weiterhin zu einem ihrer Schwerpunkte. In zahlreichen Projekten in Afghanistan, Uruguay, Nord-Korea, Argentinien, Uganda, Malawi, Äthiopien, Mosambik, Madagaskar, China, etc. wurden formelle und informelle Saatgutsysteme analysiert und eine harmonische Weiterentwicklung beider Systeme gefördert.

Unsere Aktivitäten zur Erhaltung und Anpassung genetischer Ressourcen (Pflanzen und Tiere) werden durch ein starkes Netzwerk von Kooperationspartnern, wie z. B. dem Rinderzuchtverband Sachsen-Anhalt eG (RSA), und der Zusammenarbeit mit öffentlichen Institutionen wie dem Bundessortenamt gestärkt.