IAK führt weitere Phase des Deutsch-Ukrainischen Agrarpolitischen Dialogs durch

von

Die IAK führt das BMEL-geförderte Projekt „Deutsch-Ukrainischer Agrarpolitischer Dialog (APD)“ bereits seit 2013 durch und hat nun den Zuschlag zur Projektdurchführung bis Mitte 2021 erhalten. Die IAK implementiert das Projekt APD gemeinsam mit der AFC Agriculture and Finance Consultants GmbH sowie mit dem Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO).

Zu den wichtigsten Aufgaben des APD gehört die Beratung von agrarpolitischen Entscheidungsträgern sowie von Verbänden, Hochschulen und anderen Einrichtungen des ukrainischen Agrarsektors. Für die laufende Phase wurden vier prioritäre Reformbereiche für die ukrainische Agrarpolitik definiert:

1. Entwicklung des ländlichen Raums, z. B. durch Entwicklung des Genossenschaftswesens;
2. Reform der Agrarverwaltung und Dezentralisierung;
3. Modernisierung der Hochschulbildung und Forschungssysteme;
4. Entwicklung serviceorientierter Organisationen der Zivilgesellschaft.

Im Januar 2019 hat der APD bereits eine Fachinformationsfahrt mit einer ukrainischen Delegation zur Internationalen Grünen Woche und zum Global Forum for Food and Agriculture (GFFA) organisiert.

Darüber hinaus umfasst der APD zwei weitere Beratungskomponenten, und zwar Beratung in der Wald- und in der Bodenpolitik.

Für weiterführende Informationen: www.apd-ukraine.de

 

IAK is implementing another phase of the German-Ukrainian Agricultural Policy Dialogue

IAK has been carrying out the BMEL funded project "German-Ukrainian Agricultural Policy Dialogue (APD)" since 2013 and has now been awarded the implementation until mid-2021. For this project IAK (lead company) is in a consortium together with AFC Agriculture and Finance Consultants GmbH and the Leibniz Institute for Agricultural Development in Transformation Economies (IAMO).

The most important tasks of the APD include advising agricultural policy makers as well as associations, universities and other institutions of the Ukrainian agricultural sector. For the current phase, four priority reform areas have been defined for the Ukrainian agricultural policy:

1. Rural development, e. g. through the development of the cooperative system;
2. Reform of the agricultural administration and decentralization;
3. Modernization of higher education and research systems;
4. Development of service-oriented civil society organizations.

In January 2019, the APD has already organized a study tour for a Ukrainian delegation to the International Green Week and the Global Forum for Food and Agriculture (GFFA).

In addition, the APD comprises two other consulting components, namely consultancy in the areas of forest policy and land policy.

For further information, visit www.apd-ukraine.de

Zurück