Zum Hauptinhalt springen

Agrarpolitischer Dialog Deutschland – Westbalkan (APD), Phase 2

Ziel des Projekts ist die koordinierte und effiziente Begleitung des EU-Beitrittsprozesses der Westbalkanstaaten Albanien, Bosnien-Herzegowina, Kosovo, Montenegro, Nordmazedonien und Serbien in den Bereichen Landwirtschaft und ländliche Entwicklung. Themen und Zielrichtung des APD orientieren sich an der GAP 2023-27 und der Green Agenda for the Western Balkans, die aus der Farm-to-Fork-Strategie der EU abgeleitet ist.

Regionale Facharbeitsgruppen, bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern aus Agrarpolitik und Wissenschaft, arbeiten an der EU-Harmonisierung im jeweiligen Fachgebiet. Sie werden dabei mittels fachlicher Inputs und Studienreisen unterstützt. Die aktuell über das Projekt geförderten Facharbeitsgruppen arbeiten zu den Themen Wein, Wissens- und Innovationsverbreitung im Landwirtschaftsbereich (AKIS), Ökolandbau, Bodenschutz sowie ländliche Entwicklung, Frauen und Jugend.

Projektdurchführer vor Ort ist die Regional Rural Development Standing Working Group (SWG) of South Eastern Europe. Durchführer des internationalen Consultingbeitrags ist die IAK Agrar Consulting GmbH.