Zum Hauptinhalt springen

Landwirtschaft und Klimawandel

Landwirtschaft und Klimawandel sind eng miteinander verknüpft. So kann eine moderne Landwirtschaft zum Absenken der CO2-Emissionen beitragen und die Kohlenstoffspeicherung in Böden und Wäldern fördern. Gleichzeitig spürt sie jedoch als eine der Ersten die Konsequenzen des Klimawandels und ist gefordert, sich an die neuen Gegebenheiten anzupassen.

Klimawandel stoppen

Die Landwirtschaft ist ein relevanter Emittent von Treibhausgasen. Bei Kohlendioxid liegt ihr Anteil am weltweiten Ausstoß derzeit bei ca. 10%, bei Lachgas und Methan sogar wesentlich höher. Hier bietet sich ein großes Potenzial zur Einsparung von Treibhausgasen und somit zur Eindämmung des Klimawandels.

Diese Potenziale können z.B. durch den Einsatz moderner, digitaler Technologien und eine Effizienzsteigerung in der Produktion gehoben werden. Gleichzeitig kann die Landwirtschaft zur Stärkung von CO2-Senken beitragen, indem Böden rehabilitiert und erhalten werden. Aufforstung unterstützt die Speicherung von CO2 und trägt zur Stabilisierung der Böden bei.

Wir begleiten derartige Prozesse, indem wir in unseren Projekten z.B. Start-ups fördern, die innovative Ansätze für die Landwirtschaft anbieten. Vernetzungsplattformen tragen zur Verbreitung neuer Technologien bei. Außerdem gestalten wir Wissensplattformen zum Thema Smart Agriculture und organisieren entsprechende Fortbildungen für Fachkräfte des Agrarsektors. Gleichzeitig beraten wir politische Akteure zur Minderung von CO2-Emissionen im Agrarsektor und zu Forstpolitik.

An die Folgen des Klimawandels anpassen

Die Landwirtschaft ist gleichzeitig direkt betroffen von den Folgen des Klimawandels und kämpft mit Dürren, Überschwemmungen, Stürmen sowie allgemein veränderten Wetter- und Niederschlagsmustern. Das Risiko für Ernteverluste und die Unsicherheit in der landwirtschaftlichen Produktion steigen weltweit an. Dadurch ist die Ernährungssicherung in vielen Ländern gefährdet. Die Landwirtschaft muss sich also dringend auf die veränderten Bedingungen einstellen – unabhängig von der Höhe des globalen Temperaturanstiegs.

Diese Anpassung muss lokal geschehen, die nationale Politik kann lediglich den Rahmen setzen. Jedes Unternehmen, jeder Betrieb und jede Kommune müssen ihren individuellen Bedarf an notwendigen Maßnahmen identifizieren und diese durchführen. Wir unterstützen dabei, indem wir gemeinsam mit unseren Auftraggebern die entsprechenden Analysen durchführen, Lösungen erarbeiten und einen Finanzierungsplan festlegen. Um eine größere Wirkung zu erreichen, bilden wir auch lokale Consultants aus, die diese individuelle Beratung in ihren Ländern bzw. Sektoren fortführen können.